Startseite
  Über...
  Archiv
  Voraussetzungen:
  Dimensionale Territorien:
  Erreichbarkeit:
  Magische Autonomie:
  Ausgangsstationen:
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/atlantix

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

"Über" den Sinn und Zweck dieser Angelegenheit:

 

Auf "BASISMAGIE": http://basismagie.aktiv-forum.com

habe ich eine Ideenvorlage geliefert, - auf welcher aufbauend

eine Grundinterpretation allgemein gültiger "MAGISCHER

VÖLKERRECHTE" ausgearbeitet werden kann. -

 

Es ist Zeit, dass vor allem der MASSE DER MENSCHEN klar

wird, dass es sich hierbei weniger um "persönliche Fähigkeiten",

als um ALLEN MENSCHEN ZUSTEHENDE ZUGÄNGE handelt. -

 

Es mag witzig klingen, - aber "EINE AUTONOME MENSCHHEIT

WIRD EINE  H E X E N W E L T  SEIN". -

 

Nun gibt es hierzu sehr viel zu besprechen, zu erklären,

zu formulieren, zu erdenken..., - weit mehr, als dass es die

bekannten Stationen nicht sprengen würde. -

 

Darum gibt es diesen Blog, - als

 

. ANFRAGESTELLE,

. IDEENSAMMLUNG,

. AUSARBEITUNGSGRUNDLAGE. -

 

- Jede konstruktive Idee ist herzlich erbeten,

- möge die Übung gelingen. -

 

- Atlantix / Atlan / Al / Alex . -

 

 

 

 

Alter: 41
 



Werbung



Blog

. -

<div id="FCSlideshowWidget" style="width:426px; text-align:right; font-size:10px; font-family:Arial;"><object width="426" height="321"><param name="movie" value="http://www.fotocommunity.de/widgets/FCSlideshowWidget.swf?feed=1064eccb2af0aa32a718f904d25d1b7e&intervall=8"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><embed xsrc="http://www.fotocommunity.de/widgets/FCSlideshowWidget.swf?feed=1064eccb2af0aa32a718f904d25d1b7e&intervall=8" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" width="426" height="321"></embed></object><br><a xhref="http://www.fotocommunity.de?slideshow=1436162" style="color:#000;" target="_blank">fotocommunity</a></div>
10.10.09 08:45


Werbung


Zu

- haben wir jetzt ein Ausarbeitungsforum:

http://www.carookee.com/account/Alph.Isth/messages

 - Weben wir, wirken wir, wandeln wir ....

 

 

7.10.09 16:47


Erlösung:

Ich habe sehr viel Zeit meines Lebens damit aufgewandt,
mir vorzustellen, wohin diese Menschheit Kraft Ihres alltäglichen
Wirkens steuert, - und als ich mit 18 Van Helsings "Geheimgesell-
schaften und Ihre Macht im 20. JH" gelesen hatte, - war ich durchaus
"paralysiert vor Angst"...

Wenn man einem vglw. "normalen" Alltag folgt, - mit geregelter Arbeit,
Partner/in und vielleicht noch Kindern, - wird man aufgrund der tagtäglich
nötigen Bestätigungen der Umwelt um einen herum, und der Begegnungen,
die selten einen speziellen Radius verlassen, - auf ein gewisses "Wahrneh-
mungslevel" gedrillt, - dem man in der Tat bis zu einem gewissen Grad ent-
steigen muss, - um sich überhaupt ein "Bild zusätzlicher Dimensionen" zu
vergegenwärtigen, - auch gibt es immer noch und immer wieder reale
Tendenzen der primär rational ausgerichteten derzeitigen "Weltwirklichkeit",
- spirituelles / esoterisches / okkultes Wissen zu unterdrücken, - tatsächlich habe ich von Menschen gehört, - "die Ihren Job verloren, weil
sie es wagten, über Ihr Weltbild hinauszwachsen"... (!!!)

:hää:

Denn - wie Jesus anmerkte: "Die Erlösung ist nicht von dieser Welt". -

Was aber bedeutet "diese Welt ?"

Urprünglich gibt und gab es da "DIE ERDE - TERRA-GAIA",
- "AUF IHR" - "ERRICHTETEN DIE MENSCHEN DIE WELT(EN)". -
(Es waren nämlich mehrere, - "die Welt" ist ein Kürzel...)

Lese: "Die Erlösung ist nichts Menschengeschaffenes". -

- Kommt folglich "aus dem Davor des Menschengeschaffenen",
- denn "das Menschengeschaffene ist ja nur das letzte einer langen
Reihe von aufeinander aufbauenden Dichtezuständen". -

Genauer: Das Menschengeschaffene bezeichnet "das dem Menschen
bereits Bekannte".- Darum "vermochte er es zu schaffen". -

Lese: "Die Erlösung liegt im Unbekannten". -

Da sich nun JEDWEDE MIR MÖGLICHE WAHRNEHMUNG IN EINEM "JETZT"
MANIFESTIERT, - UND NICHT ETWA IN EINEM ZEIT-RAUM (Innerhalb eines
solchen wird nur er-innert), - bedeutet das ganz klar:

"Jedes "JETZT" = "EIN ZUGANG ZU´M UNBEKANNTEN = ZU´R ERLÖSUNG". -

Somit ist "DER ERLÖSER" , - "DAS INDIVIDUUM, DASS IN SICH UND DURCH
SICH SELBST DIESEN PROZESS VOLLZIEHT", - nicht aber "ein spezielles
Individuum", - schon gar keine bekannte Erlöserfigur, - denn jene sind ja
"BEKANNT". -

"Schöpfung":


Nun, das was einer Befreiung widerstehen möchte,
ist stets das, was sich von Ihr nicht erfasst fühlt...

Und da jedwede Änderung von denen vollzogen wird,
die sich als bereit dafür erachten, - und bei mir dieser Tatbestand
aufdringlich vorliegt, - ich eigentlich auch keinerlei wirklichen
Widerstand gegenüber "umfassenden, verbindenden Interpretationen"
verspüre, - nur eine Ahnung des Ungeschaffenen, des Noch nicht Getanen
und damit schwer Vorstellbaren, - und darüberhinaus mir als okkulter
Interpret das Werkzeug zu´r Wandlung mitgegeben wurde, - wüsste ich
also nicht, worauf ich für meinen Teil warten sollte, - und seit ich nicht mehr
warte, befreit jede meiner Buchstabenrunen diese Welt. -

Warum ?
Weil es immer nur ein Jetzt gibt, - egal, wie spät es ist. -
Wie könnte es ein Jetzteres für mich geben ?
- Das verstehe ich unter "persönlicher Auferstehung". -

Die Aufgabenstellung zeigt also "eine noch nicht interpretierte Möglichkeit"
auf, - eine Generalherausforderung für den magisch-mystisch schöpfenden
Geist, - denn wozu sollte das individuelle Gehirn seine Schöpfungsfähigkeit
mitinkarnieren, - wenn nicht, "um seinen persönlichen Beitrag, - seine per-
sönliche Interpretation" beizufügen ?

"Was ist es, was es heisst, in diesem Raum zu denken,
wenn nicht ein freier Geist, um Freiheit zu verschenken ?"

Wozu "kann er sich mehr als möglich vorstellen",
wenn nicht "um mehr als möglich zu manifestieren",
- was kann es bedeuten, die Krone der Schöpfung zu sein,
- wenn nicht dieselbe zu erringen ?

- fragt nicht nur Dich...

- Atlan. -
6.10.09 21:04


Auferstehung:


- Ich gebe zu bedenken:

Über 70% der Weltbevölkerung ist "in erster Linie spirituell orientiert", (incl. aller Kirchen und Konventionen). -

- Genaugenommen "gibt es - innerhalb der Idee spiritueller
Wirklichkeitsbildung, - immer nur "eine Kirche = die Quelle",
- und die Summe Ihrer Konventionen / Ausprägungen. -

* Der von mir in den Raum gestellte "kleinste gemeinsame Nenner"
* sieht eine Informationsbroschüre vor, innerhalb derer "die Einzel-

individuen von 70% der Erdbevölkerung an Ihre "GEMEINSAME
QUELLANBINDUNG" erinnert werden...

- Die Inhalte dieser Schrift sind zusätzlich zu Ihrer Lichtbotschaft
als Schöpfungen im Raum bewusst lichtcodiert,- und werden,
- gemäss der Zeit, in der wir leben, - auch aufgenommen. -

- Es ist überhaupt nicht aufzuhalten, dass das Bewusstsein der
Menschheit angehoben wird, - das ist evolutiv bindend, - und kein
Streitthema...

- Indes ist es natürlich vollkommen richtig, dass die Erklärungen
dieser Tatbestände, - meine eingeschlossen,- immer nur sehr
lückenhafte Bilder vermitteln, - weil ja auch der Interpret nur
Teil des Prozesses ist. -

. -


Dass die Schwingungsfrequenz Jahr für Jahr erhöht wird denke ich zwar auch, aber ein "immer heller" sehe ich eigentlich nicht. Finde, dass es von Jahr zu Jahr immer schlimmer hier auf der Erde wird.

. -



Das hat mit "Weltwahrnehmung" zu tun...

"Weltlich" betrachtet, - "werden die Bedingungen immer schlimmer",
"spirituell" betrachtet, - ist das nur "die nötige Eskalation vor der
Befreiung". -

Innerhalb der "weltlichen Weltwahrnehmung" wird es folglich dünkler,
- innerhalb der "spirituellen Weltwahrnehmung" immer heller. -

Und da "alle grobe Materie auf einem HELLEN LICHTKÖRPER aufgebaut ist", - und "die Gesamtheit der Lichtkörper Ihre
Schwingungsfrequenz anhebt" (...), - können wir dieses Spiel
nicht verlieren,- tut mir leid. -

Ich bin ein Hippie, - es gibt keine Möglichkeit,
mich zu ent-leuchten. - (grins) /images/happy.gif

. -

Mit "evolutiven Entwicklungen" ist das so eine Sache,
- vor allen Dingen, wenn es sich um "Sprünge" handelt...

. - Irdische Krisenherde
haben - zugegeben, - etwas ungewöhnliche spirituelle Gründe,
kurz: Es handelt sich um uralte Gottheiten,- die das völlig
reale Recht besitzen, hier uralte Fehden auszutragen, - und
Ihre Anhänger mit Ihnen...

Jeder Kriegsherd ist das Szenario einer rächenden Gottheit. -

Doch nicht minder real, - und wie sie "zeitalterident", ist
die Anhebung der Lichtkörper, - der Inneren, wie der Äusseren...

Ich spreche nicht "von einem Sprung dieser Menschheit",
- der gesamte, lebende Planet "Gaia-Terra", - hebt seine
Grundschwingung an, - und da "jedwede Materie über einem
Lichtkörper errichtet ist", - und "Licht das einzige gesamtuni-
verselle Medium darstellt", - "beschleunigt sich die Gesamt-
frequenz"...

Umso wichtiger ist es, "dass sich die Krisenherde zuspitzen"
im LETZTEN WALZER DER TYRANNEN. -

Genauer zu "Lichtcodes":
Das ist keine Zusatzthematik, - sondern "der grundlegende
Urstoff, aus dem gesamtmultiversell alles errichtet ist". -

Die "materielle Erde", unsere "materiellen Körper":
= "So stark verdichtetes Licht, dass es schon wieder Schatten
wirft", - verdichtet durch vergessen, ablehnen, bekämpfen,
töten und sterben aus Jahrmilliarden von unzähligen multiver-
sellen Wesensgattungen...

Nur ist eben auch diese Materialisierung, - wie jedwede -
"auf Licht errichtet"...

* Licht "vibriert", - erhöht es seine Schwingungsebene,
* "vibriert es stärker", - die gesamte Materie "beginnt Jahr um

Jahr stärker zu vibrieren / schwingen"...

* wodurch "dieselbe Materie immer stärker durchleuchtet wird",
* die höhere, weil schnellere Lichtfrequenz "lässt nichts unangetastet, - bringt alles, auch das Schlimmste an die

Oberfläche, - siehe Tagesberichterstattungen, ...

Das ist nicht böse, - das ist "so alt, dass es ungetrennt in
seinen Möglichkeiten ist", - darum muss es so handeln ...

Darum auch "muss es ans Licht gebracht / erleuchtet werden",

* darum "muss das Bewusstsein tief in die Materie eindringen",
* darum "FIELEN AUCH WIR IN DIE MASSEBENE". -

Unsere für uns "äussere Wirklichkeit", - ist der logische Ausblick
aus der materiellen Form auf diese Welt, - mit den dazugehörigen
Begleitsymptomen, z.B. Alterung...

Daraus ist nicht zu schliessen, "dass wir uns auf diese materielle
Form mit Ihren Symptomen reduzieren", - wiewohl "wir auch dazu
befähigt sind", - siehe Rationalismus...

Sobald ich mich einem der unzähligen "spirituellen Pfortenangebote" öffne, - erhalte ich einen dieser Pforte
entsprechenden Zugang zu "wahrnehmbaren Lichtcodes",
genauer: "Ich erhalte Hilfestellung, meinen individuellen
Lichtkörper in Schwingung zu versetzen"...

Angebote z.B. Yoga, aber auch Runenstadhas / Stellungen,
Meditationen im allgemeinen, Atemübungen,
- die
"alle nur eine einzige Funktion besitzen":

"Die über die materiell hier wahrnehmbare scheinbare
Basisebene hinausreichenden Ebenen der anderen
Schwingungsebenen zugänglich zu machen". -

Wir werden nicht erleuchtet, - wir werden "AUFERSTEHEN". -

Wirk-Licht. -

. - Damit geht eine "NACH UND NACH-VERGEGENWÄRTIGUNG
DER SPIRITUELLEN KRÄFTE DER SUMME DER INKARNIERTEN
EINHER", - am Ende dieses Zyklusses werden wir uns in einer
"MAGISCH ERWACHTEN WIRKLICHKEIT" / EINER "HEXENWELT"
wiederfinden ...

- bis dann,

. - Atlan. -


. -
6.10.09 13:01


Der Hermaphrodit - Ausgangs- und Endpunkt des Menschen:


"DER NÄCHSTE SCHRITT DER EVOLUTION":

Gehen wir es langsam an, - beginnen wie bei´m nächsten Schritt "UNSERER EVOLUTION":

Schamanen, Zauberer, Hexen, Okkultisten waren seit Anbeginn
der Menschheitsgeschichte "notwendige Mittlerinstanzen zu´m
Begreifen unserer Wirklichkeit". -

"Gefürchtet" wurden immer nur die, die es missbrauchten,
"verfolgt" werden alle von Ihnen erst seit "Anbrechens des
rationalen Geistesalters", - denn erst seit diesem Moment
versucht man "eine Realität zu fixieren". -

"Davor" war "die amorphe Grundeigenschaft der Realität"
die Grundlage jedweder spirituellen Entwicklung,- ohne die
sich auch niemals irgendeine "Religion" entwickelt hätte. -

Als die Religionen unbewusst wurden, - begannen sie als
erste "Realität zu zementieren", - und schufen damit erst
die nötige Grundlage, die im Weiteren zu´r Verfolgung von
Zauberern, Hexen, Schamanen und Okkultisten, - bzw. zu
deren Lächerlichmachung führte. -

Denn nur sie "vermochten hinter den Schleier zu blicken",
- nur sie "vermochten zu sehen, was geschieht". -

Und also finden wir die Hinweise auf "den nächsten Schritt
unserer Evolution" auch nur in deren Werken. -

Damit es aber überhaupt möglich war, - dass einzelne Macht-
habende in so eine Machtposition vorrücken konnten, - musste
zuvor etwas geschehen sein, - etwas, "dass die Zauberer von
den übrigen Menschen abhob", - den ursächlichst "entspringen
sie einer gemeinsamen Quelle", - und sind folglich "völlig gleich
begabt". -

Es muss etwas gegeben haben,- "dass die Masse unbewusst
machte", - während nur vgl. wenige über genügend Energie
verfügten, als Zauberer im Raum zu inkarnieren. -

In okkulten Überlieferungen finden wir auch Hinweise darauf,
- man spricht von "der Spaltung des Menschen", - die ihn auch
"seiner ursächlichsten Schöpfungskräfte beraubte". -

Wiederum haben unterschiedliche Kulturen diesen Aspekt
unterschiedlich wiedergegeben, - gleich bleibt folgendes:

. - Der "ursprüngliche Mensch", - der sog. "Prä-Adam"
war "beidgeschlechtlich" und "teilstofflich", - er war
"sichtbar und doch in der Lage, seine Form zu wandeln",

- was auch dem grundlegenden "Zustand jedweder Matrix"
entspricht. -

Danach "fiel er in die Materie", d.h., - "er nahm feststoffliche
Gestalt an, - und wurde dadurch "eingeschlechtlich", - inkarnierte
in Folge in Mann & Frau. -

Der "Zyklus der Dualität" begann. -

"Jetzt" ist dieser Zyklus auf den feinstofflichen Ebenen
abgeschlossen, - infolge wird mehr und mehr Bewusstsein
über den eigentlichen Urzustand des Menschen freigegeben,
- man spricht von "der Wiederkehr des Prä-Adam". -

Nach Abschluss dieses Prozesses wird "die nächste Stufe
unserer Evolution" für uns "ein feststofflicher Körper mit
hermaphroditischem Bewusstsein" sein, - weshalb auch
Gen-Ration um Gen-Ration mehr Menschen inkarnieren, die
sich als "beidgeschlechtlich" erleben. -

Ab einem gewissen Punkt der "Zellbewusstseinssättigung"
ist "die Materie ganzheitlich initiiert", = der Sinn und Zweck
des Ganzen, - dann "erhebt sich die Menschheit wieder in
Ihren ursprünglichen "teilstofflichen Zustand". -

Soviel zu uns. -

Alles Liebe,

Atlan. -

 

"All-Einigkeit":

http://gynandria.jimdo.com/
1.10.09 14:23


Weltwahrnehmung:


Nach meinen bisherigen Erfahrungen in diversen Foren, scheint es mir wichtig zu sein, diesen Aspekt gesondert auszuarbeiten:

Wir wissen, "dass wir wahrnehmen"...
Die wenigsten von uns jedoch werden darauf aufmerksam gemacht,
"dass das Ergebnis unserer Wahrnehmungen das Ergebnis von
Einigungen ist". -

"Was" wir wahrnehmen, - hat weniger damit zu tun, was uns real
begegnet, - sondern ist in erster Linie davon abhängig, "wie" man
uns "gelernt hat, wahrzunehmen". -

Manche von uns haben erfahren, dass es Zustände gibt,
die unsere Wahrnehmung abändern ...
Genaugenommen "ändern sie das WIE unseres Wahrnehmens ab". -
Damit das überhaupt möglich ist, - kann es eines nicht geben:

"Eine objektive, realere, kurz: gültigere Art, wahrzunehmen",
und das bedeutet: "Es gibt keine feststehende Realität". -

Was es sehr wohl gibt, und uns ein Leben lang begegnet,
sind "Einigungen auf eine Art und Weise, wahrznehmen",
- unsere "Realität" ist so eine Einigung. -

Warum ist das so wichtig ?

Vor allen Dingen deshalb, weil "das" der Grund dafür ist,
warum "eine bewusste Abänderung der Wahrnehmung" zu
einer Veränderung der Realität führt. -

Ändere ich alleine meine Wahrnehmung,
- ändert sich alleine meine Wahrnehmung. -
Ändert eine Gruppe - in Einigung, - ihre Wahrnehmung,
- ändert sich für die ganze Gruppe die Wahrnehmung...

- und damit "DIE WAHRGENOMMENE REALITÄT". -

Denn: "Realität" = "Die Summe der angewandten Wahrnehmungen", - und "nichts objektiv Bestehendes,
dem man seine Wahrnehmungen unterzuordnen hat". -

Ihr könnt das ganz einfach überprüfen:

Wäre die Realität ein fixer Punkt, - hätte sie niemals
verändert werden können, - es gäbe folglich keine
Möglichkeit, diese Realität durch diverse Einflüsse
anders zu erleben, - jedweder Einfluss hätte nicht die
geringste Auswirkung auf die "bestehende, fixe Realität". -

Also lasst Euch nicht veräppeln...

Ihr wollt eine neue Wirklichkeit ?
Dann "imaginiert sie" !
Durch nichts anderes ist die Bestehende entstanden,
als "durch die Imagination der bisherigen Bewussteine",
- die ich in ihrer Summe "das Kontinuum" nenne. -

Das Kontinuum ist mächtig, - so mächtig, dass viele von uns
ein Leben lang nicht "glauben" können, - etwas an seinen
Einigungen zu ändern ...
Darum, - und nur solange, - sind so viele von uns Sklaven. -

Aber selbst das Kontinuum ist nicht mächtiger als der Geist,
- und der Geist ist in jedem/r von uns auferstanden,
- darum sind wir geboren. -

So erhebt Euch, - und erkennt, dass Ihr frei seid,
- dass Ihr Schöpfer seid mit der Macht, diese Welt zu kreiren. -
Das Einzige, was Euch davon abhalten kann,
- ist "Euer Glaube, dass es nicht geht",
- denn "so hat man uns wahrzunehmen gelernt". -

"Glauben" aber heisst "für möglich halten",
- nicht mehr und nicht weniger...

Wenn Du etwas für möglich hältst,
kannst Du es in Angriff nehmen. -

Wenn Du Dich - als freier, autonomer Schöpfergeist,
- entscheidest, es "nicht für möglich zu halten",
- wird es kein Zeitalter, keinen Umstand und keine Gottheit
geben, die die Macht besitzt, - Dich aus Deinen selbstgewählten
Ketten zu befreien. -

- Was Du tust, geschieht, oder:
- was Du andere für Dich entscheiden lässt. -

. -


1.10.09 11:35


Basis der Magie:

Ich beschäftige mich mit dem Thema "Magie", seit ich denken kann. -
Was von Anfang an für alle, die davon sprechen, feststand, - war die "grundlegende Polarität",
in welche dieses Gebiet unterteilt wurde, - mir fällt kein Thema ein, in welchem die "Schwarz-
Weiss-Malerei" so definitiv mit der Ursprungsthematik verwoben ist, wie Magie ...

Unter "Magie" verstehen wir "die Nutzbarmachung von Bindekraft in unserem Universum",
= "die Anwendung des Unsichtbaren in einer sichtbaren Welt". -
Um das zu vollführen, bedarf es eines methodischen Vorgehens, - und insofern kann man auch
von "Methoden"sprechen. -
Darüberhinaus allerdings nicht, - Magie, ihr Wirken und Ihre Konsequenzen - "sind mitnichten
von den Methoden abhängig, deren sie die diversen Magier unterwerfen", - die Magier dagegen
sehr wohl ...

Und darum ist es von entscheidender Bedeutung, an dieser Stelle von der "Basis der Magie" zu
sprechen,- von dem, um was es eigentlich geht, - zusätzlich kann dann natürlich jeder frei ent-
scheiden, welcher Art von Methodik er sich verpflichtet fühlt. -

Wenn ich hier anmerke, zu behaupten, ich wüsste, "um was es eigentlich geht",
- ist das nicht so zu verstehen, dass ich "es besser wüsste als andere", - sondern
"um was es eigentlich geht" bezieht sich auf die Zielsetzung dieses Boards...

Die Zielsetzung des Boards "Basismagie" definert sich als eine Zusammenführung
von grundlegenden, zu beobachtenden Bewegungsmustern unseres Multiversums
mit einer erkannten und sich immer stärker abzeichnenden "Ursymbolik des Frühmenschen". -

Dazu kommt, dass es, - was die frühe Vergangenheit von uns allen anbelangt, - eine Vielzahl
von noch immer nicht integrierten Fakten und Fundstücken gibt, - auf die ich mit Hilfe der Werke
grossartiger Autoren aufmerksam geworden bin, - und die noch angesprochen werden. -

Daraus ergibt sich ein völlig anderes Bild der Vorvergangenheit von uns allen, als es die
bisherigen Darlegungen vorzeichneten. -

Und es gibt Fakten, - Fakten spiritueller Natur, - auf die wir uns verlassen können ...
- Einer dieser Fakten ist "DAS LICHT". -
- Was immer auch wann geschah, - "ES IST IN LICHT AUFGEZEICHNET",
- und zwar "in unseren Genen". -

Wenn ich also eine Information der Frühzeit brauche, - "so nehme ich das entsprechende
Frühzeitsymbol und "imaginere es in Licht", - im selben Augenblick, - "leuchtet es in der
Frühzeit auf", - damit wird eine Lichtbrücke geschlagen,- und durch jene erhalte ich die
Informationen aus der Frühzeit. -

Dann muss man sie nur noch interpretieren ...
Da jede Art von Geschichte nichts weiter ist als "die gemeinsame Erinnerung der Erfahrungen
vieler Personen", - hat jegliche Geschichtsschreibung "immer nur in Bezug auf die persönliche
Erfahrung der Individuen recht". -

Wir können also wirklich gespannt sein, zu welch vielfältigen Erinnerungen und Interpretationen
von Erinnerungen wir vorstossen, - "wenn wir Geschichte als eine in unseren Genen aufgezeichnete
Wahrheit betrachten", - und "Geschichtsforschung als den Weg von der Zugänglichkeit zu´r
Erinnerung, über dieselbe hinaus bis zu´r Neuinterpretation und Wiedergestaltwerdung im Heute". -

- Diesen Weg bezeichne ich "als die Basis der Magie von Heute". -
29.9.09 23:09


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung